Rechtsanwalt Wündisch-Nickel

Treffen mit Rechtsanwalt Steffen Wündisch-Nickel

vom: Veröffentlicht in News

Herr Rechtsanwalt Wündisch-Nickel ist Fachberater Sozialrecht im Adipositasnetzwerk Hagen und Mitglied im Adipositas Verband. Äußerst engagiert kämpft er gegen Entscheidungen der Krankenkassen hinsichtlich Kostenübernahmen für bariatrische und postbariatrische Operationen.

Gestern war Beate von Herrn Rechtsanwalt Wündisch-Nickel eingeladen worden, an einer öffentlichen Verhandlung beim Sozialgericht Berlin teilzunehmen. Gegenstand der Verhandlung war die Kostenübernahme einer postbariatrischen Wiederherstellungsoperation, deren Kosten die Krankenkasse partout nicht übernehmen wollte. Letztlich bekam die erleichterte Mandantin, die 70 kg abgenommen hatte, ein gesamtes Bodylift zugesprochen.

Anschließend ergab sich noch die Möglichkeit, mit Herrn Wündisch-Nickel und seinem Kollegen Collini aus Grimma ein überaus konstruktives und informatives Gespräch über die Kostenübernahmepraxis bei bariatrischen Operationen, zu der Möglichkeit der Übernahme von Mandaten und zu Tendenzen der deutschen Gerichte in Bezug auf bariatrische und postbariatrische Operationen und deren Kostenübernahme durch die Krankenkassen zu führen.

Ich erfuhr, dass momentan Professor Doktor Bueter von der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsspitals Zürich und Autor des Buches „Schlank durch OP“ Herr Faris Abu-Naaj daran arbeiten, Studienergebnisse mit der Absicht zusammentragen, den neuen Begutachtungsleidfaden des MDK ad absurdum zu führen.

Herr Wündisch-Nickel warnte davor, die Arbeitsgrundlage des MDK nicht ernst zu nehmen, denn die Ablehnungsquote dürfte damit deutlich steigen, so der Experte. Es könne mehrere Jahre dauern, bevor ein neuer Begutachtungsleitfaden weniger restriktiv gestaltet würde. Irgendwann sollte „ein konsequentes Vortragen aktueller Studien, die die Aussagen des neuen MDK Begutachtungsleitfadens widerlegen“ zu einer Überarbeitung führen. Bis dahin jedoch gelte es, „gegen die Ablehnungen“ konsequent „vorzugehen“.

Herr Wündisch-Nickel hat sich freundlicher Weise bereit erklärt, gegen Ende des Jahres einen Vortrag zu ebendiesen Themen am Berliner Adipositaszentrum zu halten.

Gern ist Herr Wündisch-Nickel ebenfalls bereit, PatientInnen des Berliner Adipositaszentrums und die Adipositashilfe Köpenick darin zu unterstützen, ihre Rechte gegenüber den Krankenkassen wahrzunehmen. Dies ist seit kurzem über einen Online-Mandanten-Login möglich. Diesen bietet Herr Wündisch-Nickel auf seiner Homepage an. Somit ist es möglich, den aus Dortmund stammenden Experten zu beauftragen.