Gruppentreffen

Die Adipositas Selbsthilfegruppe des Berliner Adipositaszentrums an den DRK Kliniken Berlin | Köpenick trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr im Hörsaal im Haus 5.2 (Ebene 4).

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Vorbereitung auf die Operation während der mehrmonatigen multimodalen Phase ist für viele adipöse PatientInnen ein schwieriger, jedoch wichtiger Schritt aus einer unfreiwilligen Isolation.

Eine Selbsthilfegruppe unterstützt dabei in mehrfacher Hinsicht. Abgesehen von wichtigen Informationen, die Sie erhalten, werden Sie in schwierigen Phasen durch andere Betroffene motiviert und es ist eine große Erleichterung zu lernen, dass auch die anderen Betroffenen ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie Sie. Die TeilnehmerInnen können Informationen, Erfahrungen und vielleicht auch wichtige Erkenntnisse in ihren Alltag mitnehmen.

 

Die Selbsthilfegruppe bei Facebook

Die Adipositas Selbsthilfegruppe Köpenick unterhält als geschlossene Gruppe ein eigenes Facebook-Profil, wo ein Austausch im geschützten Rahmen möglich ist. Auch aktuelle Änderungen, Termine und Berichte von den Gruppentreffen finden sich dort.

Interessiert? Dann melden Sie sich doch in der Facebook-Gruppe an!

Termine 2019/2020

Die Selbsthilfegruppe widmet sich zu jedem Termin einem thematischen Schwerpunkt oder es ist ein Experte eingeladen. Diese werden jeweils in der Zeit von 18 bis 19 Uhr präsentiert. Die Zeit zwischen 19 und 20 Uhr wird jeweils für den Austausch unter den Teilnehmern der Selbsthilfegruppe zur Verfügung stehen.

7. November 2019: Präsentation möglicher Gründe für einen Gewichtsstillstand, möglicher postoperativer Symptome bzw. Nährstoffmängel und deren Ursachen (Beate Hensel)

5. Dezember 2019: Leitung des Berliner Adipositaszentrums (zugesagt)

2. Januar 2020: keine Veranstaltung

6. Februar 2020: Vorstellung der Angebote von Herbalife (zugesagt)

5. März 2020: Chefarzt Prof. Dr. Pross (angefragt)

2. April 2020: Dipl.-Psych. Doreen Beierlein informiert zu psychischen Veränderungsprozessen nach bariatrischen Operationen (angefragt)

7. Mai 2020: Vorstellung der Angebote von Adozan-Eiweißprodukte (zugesagt)

4. Juni 2020: Ernährungsteam beantwortet Fragen zur prä- und postoperativen Ernährung (angefragt)

2. Juli 2020: n.n.

6. August 2020: Hautrückbildung bei extremer Gewichtsreduktion (Beate Hensel)

3. September 2020: Plastischer Chirurg Dr. Pantlen beantwortet Fragen zu plastischen Wiederherstellungsoperationen (angefragt)

1. Oktober 2020: Oberarzt Dr. Kemps besucht die Selbsthilfegruppe (angefragt)

5. November 2020: Präsentation möglicher Gründe für einen Gewichtsstillstand, möglicher postoperativer Symptome bzw. Nährstoffmängel und deren Ursachen (Beate Hensel)

3. Dezember 2020: Leitung des Berliner Adipositaszentrums (angefragt)

Lernen Sie unsere Selbsthilfegruppe kennen...

Im Oktober 2010 wurde die Adipositas Selbsthilfegruppe mit anfangs 2 Teilnehmern gegründet. Im Dezember 2012 waren es bereits 20 Teilnehmer, heute zählen ca. 40 Teilnehmer zur Selbsthilfegruppe. Aus der vor der Selbsthilfegruppe stattfindenden Patientenvorlesung am Berliner Adipositaszentrum finden auch regelmäßig neue PatientInnen zu uns.

Neben gegenseitigem Beistand und Austausch wurde im August 2011 auf Wunsch der Teilnehmer eine Sportgruppe gegründet, die sich noch immer einmal wöchentlich trifft und sich vorwiegend mit tänzerischer Gymnastik und Drumlive unter der Leitung der Trainerin Karin Miniers auspowert.

Das Gruppenleben erstreckt sich jedoch nicht nur auf die monatlichen Treffen, einige GruppenteilnehmerInnen treffen sich auch, um miteinander ins Kino zu gehen, gemeinsam einen Tanzabend zu besuchen oder unterstützen sich auch jenseits der Treffen bei aktuellen Problemen.

  • Verschwiegenheit: Gruppenteilnehmer verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Der geschützte Rahmen der Gruppe gewährleistet offenen und ehrlichen Austausch. Was in diesem Rahmen besprochen wird, wird nicht nach Außen getragen.
  • Redezeit: Die Gruppenleitung ist berechtigt, die Redezeit zugunsten eines vielfältigen Austauschs zu begrenzen.
  • Persönliche Daten: Gruppenteilnehmer entscheiden selbst, ob und inwieweit persönliche Daten wie z. B. Telefonnummern, Email-Adressen und Wohnadressen für interne Informationszwecke verwendet werden dürfen. Die Weitergabe an Dritte bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des betroffenen Teilnehmers. Für den Austausch persönlicher Daten unter den Gruppenteilnehmern selbst ist die Gruppenleitung nicht verantwortlich.
  • Datenschutz: Gruppenteilnehmer erklären sich stillschweigend bereit, Fotos und Videos auf dafür vorgesehenen und in Zusammenhang mit der Adipositas Selbsthilfegruppe Köpenick stehenden Präsentationsmedien wie z. B. Facebook, Internetpräsenzen, Flyern oder in Vorträgen zu erlauben. Der Wunsch nach einer Unkenntlichmachung oder Nichtverwendung wird nach Bekanntmachung der betroffenen Person über die Email-Adresse selbsthilfegruppe@adipositastherapie-berlin.de innerhalb kürzester Zeit umgesetzt.

Gruppenmitglieder im Mai 2013

Gruppenmitglieder im September 2013

Einige Gruppenmitglieder beim Bowling im März 2019