Wen unterstützen wir?

Wir unterstützen ehrenamtlich Patienten am Berliner Adipositaszentrum am DRK Klinikum Berlin | Köpenick. Wir begleiten Sie vor, während und nach einer bariatrischen Operation.

Vorher-Nachher-Bilder

"Wie viel Gewichtsverlust ist nach einer bariatrischen Operation möglich?"
Das ist die meistgestellte Frage in unseren Beratungen. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, heißt es.

Wie können wir behilflich sein?

Betroffenengruppe

Ab Ende Juli beginnt im zweiwöchigen Rhythmus unsere Betroffenengruppe jeweils mit thematischer Schwerpunktsetzung.

Sie erhalten Teilnahmenachweise, die für die Beantragung der Kostenübernahme Ihrer OP durch Ihre Krankenkasse nützlich sind.

Weiterlesen …

Bewegungsgruppen

Sie möchten nicht allein aktiv werden oder trauen sich mehr in einer Gruppe zu? Wir bieten Ihnen die Motivation und Sicherheit einer Bewegungsgruppe!

Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten Sie einen Teilnahmenachweis.

Weiterlesen …

Coaching

Coaching bieten wir in der Orientierungs-, präoperativen und postoperativen Phase an. In einem Vorgespräch klären wir ge­meinsam, wie Sie Coaching in Ihrer ge­genwärtigen Situation unterstützen kann.

Sie erhalten einen Teilnahmenachweis.

Weiterlesen …

OP-Antrag

Damit Ihr OP-Antrag von Ihrer Kran­kenkasse positiv beschieden wird, unter­stützen wir Sie mit unserer Erfahrung bei der Formulierung.

Weiterlesen …

Was dürfen Sie noch erwarten?

Wir begleiten Sie …

… in der Orientierungsphase

Sie sind noch unsicher, ob Sie eine bariatrische Operation durchführen lassen möchten?

Durch Coaching und individuelle Betreuung gelangen Sie zu einer Entscheidung. Coaching ermöglicht es Ihnen, die Konsequenzen Ihrer Entscheidung zu reflektieren und sich das Pro und Contra zu vergegenwärtigen. Wir begleiten Sie zudem mit unseren Erfahrungen, mit Informationen und mit wohlwollendem Verständnis. Sollten Sie dies wünschen, schlagen wir Ihnen bei expliziten Frage- und Problemstellungen entsprechende Ansprechpartner vor. Schon bald wird sich unsere Betroffenengruppe regelmäßig treffen. Dort erhalten Sie auch Antworten auf Ihre Fragen und profitieren von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer.

… in der präoperativen Phase

Sie haben sich für eine Operation entschieden?

Um den Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse stellen zu können, ist es zwingend erforderlich, ein sog. Multimodales Konzept zu absolvieren. Sie belegen damit, dass alle konservativen Therapien zur Gewichtsreduktion nicht erfolgreich waren. Dieser Nachweis ist erforderlich, den Antrag auf Kostenübernahme bewilligt zu bekommen. Auch durch diese Phase begleiten wir Sie z. B. durch Aufklärung über das Multimodale Konzept, unterstützen Sie bei der Formulierung Ihres Antrages oder beantworten geduldig all Ihre Fragen zu dieser aufregenden Zeit. Schon bald wird es eine Betroffenengruppe der Adipositashilfe Köpenick geben, die Teilnehmer stehen Ihnen auch dort mit Rat und Tat zur Seite.

… in der postoperativen Phase

Ihre Operation liegt hinter ihnen?

Auch in dieser Phase begleiten wir Sie, denn nun beginnt eine noch aufregendere Zeit. Sie müssen sich auf viele neue Erfahrungen einstellen, die Sie verarbeiten und erfolgreich umsetzen müssen. Themen wie Ernährungsumstellung, Nahrungsergänzung oder verändertes Körperbewusstsein werden Sie nun beschäftigen. Schon bald wird sich eine Betroffenengruppe regelmäßig treffen. Auch dort können Sie Ihre Fragen stellen und weitere Informationen zur postoperativen Phase erhalten.

Nehmen Sie an unserer Betroffenengruppe teil!

Profitieren Sie von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer, stellen Sie Ihre Fragen in einem geschützten Rahmen und erhalten Sie Informationen durch Vorträge, Präsentationen, praktischen Anleitungen und Facharzt-Interviews.

Unser Team

Kontaktieren Sie uns!





Adipositashilfe Köpenick

Ihre Ansprechpartnerin: Beate Hensel

030. 374 671 56

kontakt@adipositashilfe-koepenick.de

Sie können uns gleich hier eine Nachricht zukommen lassen:

Referenzen

„Sowohl in der Phase der Ernährungsumstellung

als auch bei der Antragstellung hat mir Beate

mit viel Verständnis für meine Situation und

Kompetenz zur Seite gestanden.“

(Margitta)

„Bei Beate Hensel bleiben keine Fragen offen.
 
Ohne sie wäre ich manchmal verzweifelt.
 
Beate gibt mir Kraft und Mut.“ (Jana)

„Vielen Dank für deine Mühe und den Zeitaufwand
 
– Du warst uns eine große Hilfe!“
 
(Micha und Heike)

„Seitdem ich mit Beate gesprochen habe, weiß ich,
 
dass ich es schaffen kann die Hürden zu nehmen.
 
Ich bin total motiviert und dankbar!“ (Dörte)

„Großes Lob und vielen Dank
 
für dein tolles Engagement!“
 
(Sabine)

Unser Netzwerk

Weitere Informationen über unser Netzwerk ...

Lernen Sie das Berliner Adipositaszentrum kennen!

Informationen

Sie möchten sich über das Multimodale Konzept informieren?

Wir haben einige Informationen für Sie zusammengestellt.

WEITERLESEN …

 

 

 

Adipositashilfe Köpenick Information Multimodales Konzept
Informationen zum Multimodalen Konzept

An dieser Stelle erhalten Sie umfangreiche Informationen zur notwendigen

Ernährungsumstellung vor und nach einer bariatrischen Operation.

WEITERLESEN …

 

 

 

Adipositashilfe Köpenick Information Ernährung
Informationen zur Ernährungsumstellung

Umfangreiche und interessante Informationen zu bariatrischen Operationen

erhalten Sie an dieser Stelle:

WEITERLESEN …

 

 

 

Adipositashilfe Köpenick Information OP
Informationen zur Bariatrischen Operation

Benötigen Sie Informationen zu Berliner Selbsthilfegruppen?

Dann sind Sie hier richtig:

WEITERLESEN …

 

 

 

Adipositashilfe Köpenick Betroffenengruppe
Berliner Selbsthilfegruppen

Wir tragen Ergebnisse wichtiger Studien zum Thema zusammen.

Damit erhalten Sie eine weitere Entscheidungsgrundlage.

WEITERLESEN …

 

 

 

Adipositashilfe Köpenick Information Studien
Studien

Wir unterstützen Sie:

kostenfrei | vorurteilsfrei | bedürfnisorientiert

  • kostenfrei: Wir arbeiten ehrenamtlich. Unsere Hilfe ist für Sie daher mit keinerlei Kosten verbunden.
  • vorurteilsfrei: Als Betroffene kennen wir die Vorurteile, mit denen Sie tagtäglich konfrontiert sind. Wir wissen aus eigener Erfahrung wie wichtig es ist, Sie vorurteilsfrei und ermutigend zu unterstützen.
  • bedürfnisorientiert: Unsere Hilfe orientiert sich an Ihren individuellen Bedürfnissen. Sie erhalten genau die Hilfe, die Sie benötigen.

Was ist eine bariatrische Operation?

Der Begriff bariatrische Chirurgie, oder auch Adipositaschirurgie, bezeichnet chirurgische Eingriffe zur Bekämpfung krankhaften Übergewichts durch die chirurgische Veränderung des Magen-Darm-Traktes.

Ein solcher Eingriff gilt als ultima ratio (letztmögliches Mittel) für Adipöse ihr Gewicht zu verringern. Dadurch werden auch Begleiterkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen verbessert oder gar beseitigt.

Der Gewichtsverlust nach der Operation wird durch die Verbesserung der Beweglichkeit und der Lebenserwartung als Erhöhung der Lebensqualität wahrgenommen.

Die meisten Betroffenen berichten von einem Gefühl der Befreiung von psychischer Belastung oder von Vorurteilen, mit denen sie konfrontiert waren und gewinnen an Selbstbewusstsein.

Adipositashilfe Köpenick News

Adipositashilfe Köpenick Betroffenengruppe

Betroffenengruppe am 29. Mai 2018: Zusage einer Oberärztin aus der Diabetologie

Soeben erhielt ich telefonisch die Zusage von Oberärztin Dr. Hagen aus dem DRK Klinikum in Köpenick, dass sie sehr gern unsere Fragen zum Thema „Diabetes bei Adipositas und nach bariatrischen Operationen“ beantworten wird. Am 29. Mai 2018 findet somit um 17 Uhr im Hörsaal (4. Etage) die Betroffenengruppe mit Frau Oberärztin Hagen zu diesem Thema […]

weiterlesen ...
Betroffenengruppe Thema 06

Emotionelle Betroffenengruppe

In der gestrigen Betroffenengruppe wurde zum Thema „Emotionen als Einflussfaktor auf das eigene Essverhalten“ informiert.

weiterlesen ...
Zusammenarbeit AHK & SHG

Engere Zusammenarbeit der Adipositashilfe mit der Selbsthilfegruppe

Ab 2018 werden die Experten für die Betroffenengruppen im Namen der Adipositashilfe Köpenick gemeinsam mit der Adipositas Selbsthilfegruppe am DRK Klinikum Köpenick eingeladen. Die Veranstaltungen werden dann entsprechend auch von beiden präsentiert.

weiterlesen ...
Weitere News anzeigen

Dokumentationen

Veranstaltungskalender